Analyse eines Compoundiersystems


Zur Reduktion des Entwicklungsrisikos war ein Compoundiersystem - primär zur Aufbereitung von Kunststoffen - hinsichtlich des physikalischen Verhaltens zu untersuchen.

Mit dem dazu erstellten Finite-Elemente-Modell wurden die Montageschritte simuliert, die Temperaturverteilung am Gesamtsystem ermittelt und der Prozessdruck aufgegeben. Sämtliche Beanspruchungen, Kontaktkräfte und Verformungen wurden so errechnet. Optimierungen des Temperaturfeldes, Überprüfungen auf Dichtheit der verschraubten Teile sowie die Ermüdungsbewertung der hochbeanspruchten Komponenten konnten so entwicklungsbegleitend vorgenommen werden.

 

Gestaltung und Realisation: Tonsa Design GmbH :: 2006 :: TOP